Zurück zur Hauptseite

Datenschutzerklärung

DATENSCHUTZERKLÄRUNG (STAND 01.11.2020)

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen
besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der Kopf- und Körperschule. Eine
Nutzung der Internetseiten der Kopf- und Körperschule ist grundsätzlich ohne jede Angabe
personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services
unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte
jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die
Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche
Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der
betroffenen Person ein.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-
Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der
Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die Kopf- und
Körperschule geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser
Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und
Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten
informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über
die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.
Die Kopf- und Körperschule hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche
technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen
Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen.
Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken
aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund
steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen
Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.
Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten.
1. Name und Anschrift des Verantwortlichen
Kopf- und Körperschule GmbH
Geschäftsführer Felix Orths und Daniel Jurka
Erich-Hoffmann-Strasse 6
53121 Bonn
Deutschland
Telefon +49 (0) 228 96285899

E-Mail: info@kopfkoerperschule.de
Website: www.kopfkoerperschule.de
ist der Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und
anderer nationaler Datenschutzgesetze.

2. Zugriffsdaten und Hosting

Sie können unsere Webseite besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Bei
jedem Aufruf einer Webseite speichert der Webserver lediglich automatisch ein sogenanntes
Server-Logfile, das z.B. den Namen der angeforderten Datei, Ihre IP-Adresse, Datum und
Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge und den anfragenden Provider
(Zugriffsdaten) enthält und den Abruf dokumentiert.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer IP-Adresse ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU
DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den nachfolgend aufgelisteten Zwecken der
Verarbeitung:

 Gewährleistung einer Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus zur
komfortablen Nutzung unserer Website/Applikation,
 Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität.
Diese Zugriffsdaten werden ausschließlich zum Zwecke der Sicherstellung eines
störungsfreien Betriebs der Seite sowie der Verbesserung unseres Angebots
ausgewertet. Dies dient der Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung
überwiegenden berechtigten Interessen an einer korrekten Darstellung unseres Angebots.
Alle Zugriffsdaten werden spätestens sieben Tage nach Ende Ihres Seitenbesuchs gelöscht.
Hostingdienstleistungen durch einen Drittanbieter
Im Rahmen einer Verarbeitung in unserem Auftrag erbringt ein Drittanbieter für uns die
Dienste zum Hosting und zur Darstellung der Webseite. Dies dient der Wahrung unserer im
Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer
korrekten Darstellung unseres Angebots. Alle Daten, die im Rahmen der Nutzung dieser
Webseite wie folgend beschrieben erhoben werden, werden auf seinen Servern verarbeitet.
Eine Verarbeitung auf anderen Servern findet nur in dem hier erläuterten Rahmen statt.
3. Datenerhebung und -verwendung zur Vertragsabwicklung
Wir erheben personenbezogene Daten, wenn Sie uns diese im Rahmen einer
Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Antragsformular oder E-Mail) freiwillig mitteilen.
Pflichtfelder werden als solche gekennzeichnet, da wir in diesen Fällen die Daten zwingend
zur Vertragsabwicklung bzw. zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme benötigen und Sie
ohne deren Angabe die Bestellung und/ oder die Kontaktaufnahme nicht versenden können.
Welche Daten erhoben werden, ist aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlich. Wir
verwenden die von ihnen mitgeteilten Daten zur Vertragsabwicklung und Bearbeitung Ihrer
Anfragen. Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages werden Ihre Daten für die weitere
Verarbeitung eingeschränkt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen
Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer
Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüber hinausgehende Datenverwendung
vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung
informieren. Für diesen Zeitraum (regelmäßig zehn Jahre ab Vertragsschluss) werden die
Daten allein für den Fall einer Überprüfung durch die Finanzverwaltung, für Wirtschafts- und
Steuerprüfungszwecke sowie zur Aufklärung möglicher Straftaten erneut verarbeitet.
4. Zweck und Rechtsgrundlage für die  Datenverarbeitung
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch unser System ist erforderlich, um
eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss
die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen.
Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der
Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu
Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6
Abs. 1 lit. f DSGVO.
Die Erfassung ihrer personenbezogenen Daten zur Bereitstellung unseres Internetauftritts
und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Website zwingend
erforderlich. Eine Widerspruchsmöglichkeit des Nutzers besteht daher nicht.
5. Cookies und Webanalyse
Um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können, verarbeiten wir Cookies und
Webanalyse Tools wie Google Analytics. Diese setzen wir auf unseren digitalen Angeboten
und in unserem Newsletter ein. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der
Speicherung von Cookies zu.

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer, Smartphone oder Tablet durch
unsere digitalen Angebote abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Cookies setzen wir auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU DSGVO ein. Unser Interesse,
unser Angebot bestmöglich auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen sowie betriebswirtschaftlich
zu optimieren, ist dabei als berechtigt im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen. So
bemühen wir uns unter Verwendung von Wahrscheinlichkeitswerten Ihnen idealerweise nur
die Werbeinhalte zu präsentieren, die für Sie interessant sind. Ihre IP-Adresse wird nur in
gekürzter Form erfasst, so dass eine Identifizierung des jeweiligen Anschlusses nicht
möglich ist.
Zum Beispiel messen wir dadurch pseudonymisiert

 die Häufigkeit von Seiten- oder Produktaufrufen
 den allgemeinen Besucherfluss auf unseren Seiten
Cookies dienen zudem der Steuerung von Sonder- und Komfortfunktionen. Zudem ist es uns
so möglich, unsere digitalen Angebote optimal an Ihre Bedürfnisse anzupassen und Ihnen z.
B. unsere Werbung für Sonderaktionen nur begrenzt häufig zu
präsentieren. Personenbezogene Auswertungen Wir möchten Sie darüber informieren, dass
wir darüber hinaus Ihre Einkaufs- und Onlinenutzungsdaten dahingehend personenbezogen
auswerten, inwieweit Sie unsere Werbemittel ansprechend finden, welche Produkte Ihnen
besonders zusagen könnten, welche Einkaufskanäle für Sie attraktiv sind und welcher
Konsumententyp Sie sind. Dabei werden Ihre persönlichen Daten (Vorname, Nachname,
Anschrift, ggf. E-Mail-
Adresse), Transaktionsdaten (z.B. Einkaufs- und Bestellhistorie), sonstige
Kundenstammdaten/-attribute sowie Klickdaten (z.B. Website, Newsletter) zur Verbesserung
unseres Angebots sowie für auf Sie persönlich zugeschnittene Werbung (z. B. Aktionen die
den Nutzer besonders interessieren, Rabatte, exklusive Produkttests) verarbeitet. Wir setzen
diese Verarbeitung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a), d.h. auf Grundlage Ihrer
Einwilligung, als auch Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU DSGVO ein. Die Verarbeitung hat für Sie
keinerlei Rechtswirkung.

Unser Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU DSGVO, unser Angebot zum Zwecke der
Direktwerbung betriebswirtschaftlich zu optimieren, ist dabei als berechtigt im Sinne der
vorgenannten Vorschrift anzusehen. Diese Art von Auswertungen helfen uns die Relevanz
unserer Werbeaussteuerung zu optimieren, gezielt über Aktionen zu informieren und unser
Informationsangebot rund um Alex Wiebe Reparaturen und Design bestmöglich anzupassen
und relevanter zu gestalten. Die Verarbeitung erfolgt bis auf Widerruf der Einwilligung
bzw. Widerspruch gegen die Verarbeitung. Selbstverständlich können Sie der
personenbezogenen Auswertung Ihrer Daten zur Angebotsverbesserung jederzeit durch eine
kurze Mitteilung an info(at)aw-repair.de widersprechen bzw. Ihre Einwilligung widerrufen.
Wir verwenden an mehreren Stellen so genannte „Session Cookies“. Sie werden nach Ende
Ihres Besuchs automatisch gelöscht und sie dienen dazu, unser Angebot
nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Unsere Cookies sind mit Hilfe der
Sicherheitsstandards Ihres Browsers gegen ein Auslesen durch Dritte geschützt. Zudem
enthalten unsere Angebote so genannte „Permanent Cookies“. Diese ermöglichen uns,
Ihnen über einen längeren Zeitraum (abhängig vom jeweiligen Service) Ihre persönlichen
Einstellungen zu speichern oder Anzeigen, wie z.B. zuletzt angesehene Artikel
anzubieten. Die Speicherdauer der Cookies ist abhängig von ihrem Verwendungszweck und
nicht für alle gleich. Über Ihre Browsereinstellungen können Sie jedoch Cookies
ablehnen. Cookies werden für folgende Zwecke eingesetzt:

 Funktionalität unserer digitalen Angebote,
 Webanalytics (Speicherung von pseudonymen User-IDs) sowie
 Werbe- und Marketingzwecken.

6. Einsatz von Google (Universal) Analytics zur Webanalyse
Zur Webseitenanalyse setzt diese Website Google (Universal) Analytics ein, einen
Webanalysedienst der Google LLC (www.google.de). Dies dient der Wahrung unserer im
Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer
optimierten Darstellung unseres Angebots. Google (Universal) Analytics verwendet
Methoden, die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen, wie zum
Beispiel Cookies. Die automatisch erhobenen Informationen über Ihre Benutzung dieser
Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort
gespeichert. Durch die Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird dabei
die IP-Adresse vor der Übermittlung innerhalb der Mitgliedstaaten der Europäischen Union
oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum
gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den
USA übertragen und dort gekürzt. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser
übermittelte anonymisierte IP-Adresse wird grundsätzlich nicht mit anderen Daten von
Google zusammengeführt.
Die Google LLC hat ihren Hauptsitz in den USA und ist zertifiziert unter dem EU-US-Privacy
Shield. Aufgrund dieses Abkommens zwischen den USA und der Europäischen Kommission
hat letztere für unter dem Privacy Shield zertifizierte Unternehmen ein angemessenes
Datenschutzniveau festgestellt.
Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website
bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten
durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-
Plugin herunterladen und installieren:

http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Weitere Informationen zur Datennutzung zu Werbezwecken durch Google, Einstellungs- und
Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von
Google: //www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners („Datennutzung durch Google bei
Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer
Partner“), //www.google.com/policies/technologies/ads („Datennutzung zu
Werbezwecken“), //www.google.de/settings/ads („Informationen verwalten, die Google
verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“)
und //www.google.com/ads/preferences („Bestimmen Sie, welche Werbung Google Ihnen
zeigt“).
7. Newsletter (sofern verfügbar)
Sie können auf unserer Homepage einen kostenfreien Newsletter abonnieren, mit dem wir
Sie über unsere aktuellen interessanten Angebote informieren. Die beworbenen Waren und
Dienstleistungen sind in der Einwilligungserklärung benannt. Die Daten, die Sie im Rahmen
der Anmeldung in die Eingabemaske eintragen, werden ans uns übermittelt.
Wir erheben dabei auf Grundlage der im Rahmen des Anmeldevorgangs bei Ihnen
eingeholten Einwilligung folgende Daten: Nachname, Vorname, E-Mail-Adresse, IP-Adresse
des aufrufenden Rechners, Datum und Uhrzeit der Registrierung.
Eine Weitergabe Ihrer Daten im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand
von Newslettern erfolgt nicht. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des
Newsletters verwendet.
Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. Sie
erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung
gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-
Mailadressen anmelden kann.
Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess
entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die
Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des
Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient
dazu, den Newsletter zuzustellen.
Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht
mehr erforderlich sind. Ihre E-Mail-Adresse wird demnach solange gespeichert, wie das
Abonnement des Newsletters aktiv ist. Das Abonnement des Newsletters kann durch Sie
jederzeit beendet werden, in dem Sie die Einwilligung widerrufen. Zu diesem Zweck findet
sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.
Wir weisen Sie ferner darauf hin, dass Sie der künftigen Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben gem. Art. 21 DSGVO
jederzeit widersprechen können. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die
Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.
8. Kontaktformular

Falls Sie uns kontaktieren, steht Ihnen auf unserer Homepage ein Kontaktformular zur
Verfügung, welches Sie für die elektronische Kontaktaufnahme nutzen können. Die in die
Eingabemaske eingegebenen Daten werden dabei an uns übermittelt und gespeichert. Diese
Daten sind: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Nachricht.
Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:
1. Die IP-Adresse des Nutzers
2. Datum und Uhrzeit der Registrierung
Ferner besteht die Möglichkeit, uns über die bereitgestellte E-Mail-Adresse zu kontaktieren.
In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des
Nutzers gespeichert.
Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte findet in diesem Zusammenhang nicht statt, die Daten
werden ausschließlich für die Verarbeitung der Kommunikationsaufnahme verwendet.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des
Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im
Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt
der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient in diesem Zusammenhang allein zur
Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran
auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.
Sollten während des Absendevorgangs weitere personenbezogene Daten verarbeitet
werden, so dienen diese nur dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern
und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.
Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht
mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des
Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall,
wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation
dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt
abschließend geklärt ist.
Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten
werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der
personenbezogenen Daten zu widerrufen. Auch bei der Kontaktaufnahme per E-Mail Kontakt
können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Wir
weisen jedoch darauf hin, dass in einem solchen Fall die Konversation nicht fortgeführt
werden kann.
8. Onlinepräsenzen in sozialen Medien
Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den
dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere
Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen
gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiligen
Betreiber.

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir
die Daten der Nutzer sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen
kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten
zusenden.
Da wir keinen Zugriff auf die Daten einzelner Nutzer haben können wir selbst leider keine
Auskünfte über die gespeicherten Daten geben. Bitte wenden Sie sich daher an den
Betreiber der entsprechenden Social Media Webseite.
Die Geltendmachung von Auskunfts- und weiteren Rechten der Betroffenen können
ebenfalls gegenüber den Anbietern erfolgen, dann nur die direkten Zugriff auf die Daten der
Nutzer haben und über entsprechende Informationen verfügen. Selbstverständlich stehen wir
bei Rückfragen zur Verfügung und Unterstützen Sie, falls Sie Hilfe benötigen. Anbieter:

Facebook Ireland Ltd. (4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland),
Instagram (Instagram LLC, 1601 Willow Rd, Menlo Park, CA 94025, USA).

Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/
Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads und http://www.youronlinechoices.com
9. Social Media PlugIns
Verwendung von Social Plugins von Facebook, Instagram, YouTube, Pinterest und Twitter
unter Verwendung der Shariff-Lösung: Auf unserer Website werden Social Buttons von
sozialen Netzwerken verwendet.
Um den Schutz Ihrer Daten beim Besuch unserer Website zu erhöhen, sind diese Buttons
nicht uneingeschränkt als Plugins, sondern lediglich unter Verwendung eines HTML-Links in
die Seite eingebunden. Diese Einbindung gewährleistet, dass beim Aufruf einer Seite
unseres Webauftritts, die solche Buttons enthält, noch keine Verbindung mit den Servern des
Anbieters des jeweiligen sozialen Netzwerks hergestellt wird. Klicken Sie auf einen der
Buttons, öffnet sich ein neues Fenster Ihres Browsers und ruft die Seite des jeweiligen
Diensteanbieters auf, auf der Sie (ggf. nach Eingabe Ihrer Login-Daten) z.B. den Like- oder
Share-Button betätigen können. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere
Verarbeitung und Nutzung der Daten durch die Anbieter auf deren Seiten sowie eine
Kontaktmöglichkeit und Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum
Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der Anbieter.

 Facebook (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2,
Irland),
 YouTube (Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland),
 Instagram (Instagram LLC, 1601 Willow Rd, Menlo Park, CA 94025, USA),
 Pinterest Europe Ltd. (Palmerston House, 2nd Floor, Fenian Street, Dublin 2, Irland),
 Twitter, Inc. (1355 Market St, Suite 900, San Francisco, California 94103, USA).

10. Bestellabwicklung im Online-Shop

Wir verarbeiten die Daten unserer Mitglieder und Kunden im Rahmen der Bestellvorgänge in
unserem Onlineshop, um ihnen die Auswahl und die Bestellung der gewählten Produkte und
Leistungen, sowie deren Bezahlung und Zustellung, bzw. Ausführung zu ermöglichen.

Zu den verarbeiteten Daten gehören Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten,
Zahlungsdaten und zu den von der Verarbeitung betroffenen Personen gehören unsere
Kunden, Interessenten und sonstige Geschäftspartner. Die Verarbeitung erfolgt zum Zweck
der Erbringung von Vertragsleistungen im Rahmen des Betriebs eines Onlineshops,
Abrechnung, Auslieferung und der Kundenservices. Hierbei setzen wir Session Cookies für
die Speicherung des Warenkorb-Inhalts und permanente Cookies für die Speicherung des
Login-Status ein.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b (Durchführung
Bestellvorgänge) und c (Gesetzlich erforderliche Archivierung) DSGVO. Dabei sind die als
erforderlich gekennzeichneten Angaben zur Begründung und Erfüllung des Vertrages
erforderlich. Die Daten offenbaren wir gegenüber Dritten nur im Rahmen der Auslieferung,
Zahlung oder im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse und Pflichten gegenüber
Rechtsberatern und Behörden. Die Daten werden in Drittländern nur dann verarbeitet, wenn
dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist (z.B. auf Kundenwunsch bei Auslieferung oder
Zahlung).

Die Löschung erfolgt nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer
Pflichten, die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im
Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (Ende
handelsrechtlicher (6 Jahre) und steuerrechtlicher (10 Jahre) Aufbewahrungspflicht).

11. Zahlungsart: Datenschutzbestimmungen zu PayPal als Zahlungsart
Wir haben auf dieser Internetseite Komponenten von PayPal integriert. PayPal ist ein Online-
Zahlungsdienstleister. Zahlungen werden über sogenannte PayPal-Konten abgewickelt, die
virtuelle Privat- oder Geschäftskonten darstellen. Zudem besteht bei PayPal die Möglichkeit,
virtuelle Zahlungen über Kreditkarten abzuwickeln, wenn ein Nutzer kein PayPal-Konto
unterhält. Ein PayPal-Konto wird über eine E-Mail-Adresse geführt, weshalb es keine
klassische Kontonummer gibt. PayPal ermöglicht es, Online-Zahlungen an Dritte auszulösen
oder auch Zahlungen zu empfangen. PayPal übernimmt ferner Treuhänderfunktionen und
bietet Käuferschutzdienste an.
Die Europäische Betreibergesellschaft von PayPal ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie,
S.C.A., 22-24 Boulevard Royal L-2449, Luxemburg.
Wählt die betroffene Person während des Bestellvorgangs in unserem Online-Shop als
Zahlungsmöglichkeit „PayPal“ aus, werden automatisiert Daten der betroffenen Person an
PayPal übermittelt. Mit der Auswahl dieser Zahlungsoption willigt die betroffene Person in die
zur Zahlungsabwicklung erforderliche Übermittlung personenbezogener Daten ein.

Bei den an PayPal übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich in der Regel um
Vorname, Nachname, Adresse, Email-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer,
Mobiltelefonnummer oder andere Daten, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind. Zur
Abwicklung des Kaufvertrages notwendig sind auch solche personenbezogenen Daten, die
im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung stehen.
Die Übermittlung der Daten bezweckt die Zahlungsabwicklung und die Betrugsprävention.
Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird PayPal personenbezogene Daten
insbesondere dann übermitteln, wenn ein berechtigtes Interesse für die Übermittlung
gegeben ist. Die zwischen PayPal und dem für die Verarbeitung Verantwortlichen
ausgetauschten personenbezogenen Daten werden von PayPal unter Umständen an
Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und
Bonitätsprüfung.
PayPal gibt die personenbezogenen Daten gegebenenfalls an verbundene Unternehmen
und Leistungserbringer oder Subunternehmer weiter, soweit dies zur Erfüllung der
vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden
sollen.
Die betroffene Person hat die Möglichkeit, die Einwilligung zum Umgang mit
personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber PayPal zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt
sich nicht auf personenbezogene Daten aus, die zwingend zur (vertragsgemäßen)
Zahlungsabwicklung verarbeitet, genutzt oder übermittelt werden müssen.
Die geltenden Datenschutzbestimmungen von PayPal können unter
https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full abgerufen werden.
12. Mitgliederbereich
Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, auf den Mitgliederbereich
zuzugreifen. Sie bekommen hierzu von uns ein Passwort zur Verfügung gestellt. Die Daten
werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert.
Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen
des Einlog-Prozesses erhoben:
IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Log-Ins.
13. Datenschutzhinweise für Online-Trainings via „Zoom“
Wir möchten Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im
Zusammenhang mit der Nutzung von „Zoom“ informieren.
Wir nutzen das Tool „Zoom“, um Online-Trainings durchzuführen. „Zoom“ ist ein Service der
Zoom Video Communications, Inc., die ihren Sitz in den USA hat.
Verantwortlicher für Datenverarbeitung, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der
Durchführung von Online-Trainings steht, sind wir.
Soweit Sie die Internetseite von „Zoom“ aufrufen, ist der Anbieter von „Zoom“ für die
Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „Zoom“
jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Zoom“ herunterzuladen.
Sie können „Zoom“ auch nutzen, wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere
Zugangsdaten zum Meeting direkt in der „Zoom“-App eingeben.

Wenn Sie die „Zoom“-App nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunktionen
auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Website von „Zoom“
finden.
Bei der Nutzung von „Zoom“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der
Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der
Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen.
Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:
 Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse,
Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional)
 Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen,
Geräte-/Hardware-Informationen
 Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und
Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-
Meeting-Chats.
 Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden
Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten
wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.
 Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-
Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragefunktionen zu nutzen. Insoweit werden die
von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“
anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die
Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer
des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen
Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon
jederzeit selbst über die „Zoom“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.
Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen
Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.
Wir verwenden „Zoom“, um Online-Trainings durchzuführen. Wenn wir Online-Trainings
aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das im Vorwege transparent mitteilen und – soweit
erforderlich – um eine Zustimmung bitten. Die Tatsache der Aufzeichnung wird Ihnen zudem
in der „Zoom“-App angezeigt.
Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Trainings
erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht
der Fall sein.
Wenn Sie bei „Zoom“ als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über Online-
Trainings (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in
Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei „Zoom“ gespeichert
werden.
Im Zusammenhang mit der Nutzung von „Zoom“ ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der
effektiven Durchführung von Online-Trainings.
Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von
Online-Trainings Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von
Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.

Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f)
DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von Online-
Trainings.
Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an Online-Trainings
verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht
gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus Online-Trainings
wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um
Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur
Weitergabe bestimmt sind.
Weitere Empfänger: Der Anbieter von „Zoom“ erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g.
Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit „Zoom“
vorgesehen ist.
„Zoom“ ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Verarbeitung
der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Wir haben mit dem
Anbieter von „Zoom“ einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den
Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht.
Ein angemessenes Datenschutzniveau ist zum einen durch den Abschluss der sog. EU-
Standardvertragsklauseln garantiert.
14. Kontaktmöglichkeiten und Ihre Rechte
Sie haben folgende Rechte:
a)    Recht auf Bestätigung
Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber
eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber
zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine
betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu
jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
b)    Recht auf Auskunft
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom
Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die
Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person
gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten.
Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person
Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

o die Verarbeitungszwecke
o die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
o die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die
personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt
werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen
Organisationen
o falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten
gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die
Festlegung dieser Dauer
o das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie
betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der

Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts
gegen diese Verarbeitung
o das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
o wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person
erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
o das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich
Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen
Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die
Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung
für die betroffene Person

Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene
Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern
dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die
geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.
Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich
hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
c)    Recht auf Berichtigung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom
Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche
Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner
steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der
Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch
mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.
Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich
hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
d)    Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom
Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem
Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten
unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die
Verarbeitung nicht erforderlich ist:

o Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf
sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
o Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung
gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a
DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die
Verarbeitung.
o Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen
die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für
die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2
DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
o Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
o Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer
rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der
Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
o Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der
Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung
von personenbezogenen Daten, die bei der Kopf- und Körperschule gespeichert sind,
veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die
Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Kopf- und Körperschule wird
veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.
Wurden die personenbezogenen Daten von der Kopf- und Körperschule öffentlich gemacht
und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur
Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die Kopf- und Körperschule
unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten
angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung
Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber
in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die
Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen
personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen
Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Mitarbeiter der Kopf-
und Körperschule wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.
e)    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom
Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem
Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden
Voraussetzungen gegeben ist:

o Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen
Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen
ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
o Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung
der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die
Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
o Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke
der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur
Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
o Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21
Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten
Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person
überwiegen.

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person
die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der Kopf- und Körperschule
gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des
für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Kopf- und Körperschule
wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.
f)     Recht auf Datenübertragbarkeit
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom
Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden
personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen
bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu
erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne
Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt
wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1
Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag

gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe
automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer
Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher
Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.
Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit
gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten
direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden,
soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten
anderer Personen beeinträchtigt werden.
Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person
jederzeit an einen Mitarbeiter der Kopf- und Körperschule wenden.
g)    Recht auf Widerspruch
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom
Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich
aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender
personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO
erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes
Profiling.
Die Kopf- und Körperschule verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des
Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die
Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen
Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder
Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Verarbeitet die Kopf- und Körperschule personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu
betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die
Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.
Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widerspricht die betroffene Person gegenüber der Kopf- und Körperschule der Verarbeitung
für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Kopf- und Körperschule die personenbezogenen
Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.
Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen
Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die
bei der Kopf- und Körperschule zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken
oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch
einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen
Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.
Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt jeden
Mitarbeiter der Kopf- und Körperschule oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der
betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der
Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht
mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen
verwendet werden.
h)    Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom
Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich

auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden
Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie
in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den
Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem
Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder
der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese
Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten
sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit
ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.
Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der
betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit
ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die Kopf- und Körperschule
angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen
der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des
Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen
Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.
Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend
machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung
Verantwortlichen wenden.
i)      Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom
Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur
Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.
Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen,
kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen
wenden.
Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei
Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf ggf. erteilter
Einwilligungen oder Widerspruch gegen eine bestimmte Datenverwendung wenden Sie sich
bitte an:
Kopf- und Körperschule GmbH
Erich-Hoffmann-Strasse 6
53121 Bonn
Deutschland
Telefon +49 (0) 228 96285899

E-Mail: info@kopfkoerperschule.de
Website: www.kopfkoerperschule.de
Daneben haben Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutz-
Aufsichtsbehörde.

15. Datenlöschung und Speicherdauer
Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der
Speicherung entfällt. Eine darüber hinaus gehende Speicherung kann erfolgen, wenn dies

durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen,
Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen
wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die
genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine
Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine
Vertragserfüllung besteht.

16. Widerspruchsrecht
Soweit wir zur Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung
überwiegenden
berechtigten Interessen personenbezogene Daten wie oben erläutert verarbeiten,
können
Sie dieser Verarbeitung mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Erfolgt die
Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings, können Sie dieses Recht jederzeit wie
oben beschrieben ausüben. Soweit die Verarbeitung zu anderen Zwecken erfolgt,
steht
Ihnen ein Widerspruchsrecht nur bei Vorliegen von Gründen, die sich aus Ihrer
besonderen
Situation ergeben, zu.
Nach Ausübung Ihres Widerspruchsrechts werden wir Ihre personenbezogenen Daten
nicht weiter zu diesen Zwecken verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende
schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte
und
Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung
oder
Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.
Dies gilt nicht, wenn die Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings erfolgt. Dann
werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter zu diesem Zweck verarbeiten.

17. Änderungen der Datenschutzerklärung
Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung zu ändern, um sie an geänderte
Rechtslagen, oder bei Änderungen des Dienstes sowie der Datenverarbeitung anzupassen.
Dies gilt jedoch nur im Hinblick auf Erklärungen zur Datenverarbeitung. Sofern
Einwilligungen der Nutzer erforderlich sind oder Bestandteile der Datenschutzerklärung
Regelungen des Vertragsverhältnisses mit den Nutzern enthalten, erfolgen die Änderungen
nur mit Zustimmung der Nutzer. Die Nutzer werden gebeten sich regelmäßig über den Inhalt
der Datenschutzerklärung zu informieren.
18. Automatisierte Entscheidungsfindung
Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz.